Von Berlin aus geht die Botschaft: Climate First, Mr Trump!

17. Jun. 2017

Demo Climate FirstClimate first, Mr Trump! Wir haben nur diesen einen Planeten, wir müssen alles dafür tun, ihn zu erhalten, ihn zu pflegen, die Natur zu pflegen, die Artenvielfalt zu erhalten, die Ressourcen zu schonen. Alles das kann man wählen. Am 24. September zwei Stimmen für Grün!

Auf dem Bundesparteitag der Grünen ging ein starkes Signal nicht nur an Donald Trump, sondern an alle anderen Zweifler, die meinen, Klimaschutz sei zu vernachlässigen und man bräuchte keine Grüne Politik. Das genaue Gegenteil ist der Fall.

Drei Tage haben die Delegierten das GRÜNE Bundestagswahlprogramm diskutiert und endabgestimmt – ein Programm, das sich sehen lassen kann und mit dem die Grünen ab August an den Ständen überzeugen werden.

Besonders interessant waren die zahlreichen und gut ausgesuchten Gastrednerinnen und Gastredner, wie Jesse Klaver (Vorsitzender von GroenLinks) oder Elizabeth May (Vorsitzende Green Party of Canada), die mit ihren Reden ihren Wahlkampf und Erfolg beschrieben und sehr mitnehmend und überzeugend waren.

Hier die Rede von Jesse Klaver:

Sehr sehenswert ist die Rede von Yolanda Joab, eine junge Frau aus Mikronesien, die sehr ergreifend die direkten Auswirkungen des Klimawandels für ihr Volk beschreibt. Wenn man sie hört, spürt man wieder, wie wichtig GRÜNES Engagement ist und wie dringend die Grünen an der kommenden Bundesregierung beteiligt sein müssen, um endlich die momentane Blockade in Sachen Klimaschutz zu beenden.

Auch Cem Özdemir hat sehr beeindruckt und eine gute Stimmung gemacht. Auch wenn seine Rede über eine Stunde lang war, kann man zurecht behaupten: „Das war sehr kurzweilig!“.

Kernpunkte – sozusagen der 10-Punkte-Plan fürs Regieren besteht aus:

  1. Klimaschutz voranbringen
  2. E-Mobilität zum Durchbruch verhelfen
  3. Landwirtschaft nachhaltig machen
  4. Europa zusammenführen
  5. Familien stärken
  6. Soziale Sicherheit schaffen
  7. Integration zum Erfolg führen, Geflüchtete schützen
  8. Gleichberechtigt und selbstbestimmt leben
  9. Freiheit sichern
  10. Fluchtursachen bekämpfen

Mehr hierzu steht im Schlusskapitel des Wahlprogramms.

Verwandte Artikel